Aktuelles

Lassen Sie den Frühling in Ihr Treppenhaus!

05/2016 - Tipps vom Tischler

Endlich kommt der lang ersehnte Sommer mit großen Schritten auch zu uns.

Wir verbringen wieder viel Zeit im Freien, bringen den Garten auf Vordermann und genießen unsere Freizeit in der erblühenden Natur.

Wie traurig und dunkel ist es dagegen in so manchem Eigenheim im Treppenhaus. Hier herrscht oft noch der barocke Charme der 70er. Es ist dunkel, eng und alles andere als frühlinghaft.

Nutzen Sie den überschüssigen Frühjahresschwung doch mal für die Renovierung Ihres Treppenhauses.Vielleicht reicht es ja schon, wenn die abgewetzten Stufen einmal ordentlich abgeschliffen werden und einen neuen frischen Glanz bekommen.

Vielleicht tauschen Sie die Stufen auch einfach gegen ein paar modernere Modelle aus. Vielleicht stellen Sie aber auch dabei fest, dass es damit nicht getan ist und die Treppe wirklich einmal ausgetauscht werden muss. 

Egal wie Sie sich entscheiden, meistens ist der Aufwand geringer als man es sich, wahrscheinlich schon seit Jahren, in seinen schlimmsten Träumen ausgemalt hat.

Kommen Sie doch einfach mal zu dem Tischler Ihres Vertrauens und lassen sich z.B. die Renovierungssysteme vom Treppenspezialist Kenngott-Treppen zeigen. Hier gibt es wunderbare Systeme die Ihr Treppenhaus in einem frischen und modernen Glanz erstrahlen lassen.

Sie brauchen auch nicht davor zurück zu schrecken, dass Sie während der Renovierung Ihr ganzes Haus nicht mehr nutzen können. Wir stellen Ihnen gerne eine bequem zu besteigende Bautreppe für die Phase.

Die Koordination der gesamten Handwerker trauen Sie sich auch nicht zu? Brauchen Sie auch nicht. Sprechen Sie mit uns über Ihre Wünsche und wir bringen einfach die entsprechenden Kollegen mit und sprechen alle Arbeiten mit Ihnen gemeinsam durch. Den Rest erledigen wir dann.

So, jetzt spricht doch nun wirklich nichts mehr gegen den Frühling im eigenen Treppenhaus, oder? 

Sonnige Grüße von Ihrer Tischlerei Hermans


Innovationen im Tischlerhandwerk

05/2016 - Tipps vom Tischler

Unter diesem Motto haben wir uns auf den Weg ins ferne Nürnberg gemacht.

Dort war mal wieder das Mekka der Tischler aus ganz Europa. Holz-Handwerk 2016, die europäische Fachmesse für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf, das war der Name unseres Pilgerziels.

Hier konnten wir neben den neuesten Trends im Beschlagsbereich und den angesagtesten Materialien auch die aktuellsten Maschinenentwicklungen bestaunen. Um unsere Kunden immer aktuell beraten zu können, ist es für uns natürlich wichtig, immer die Nase in den Wind zu halten, um zu schauen, wo die Reise in Zukunft hingeht.

Genauso wichtig ist aber für uns, neben unserem Wissen auch unseren Maschinenpark regelmäßig aufzufrischen und aktuell, dem Technikstand entsprechend, zu halten. Das haben wir in Nürnberg dann auch gemacht.

Wir waren von der Präsentation der neuesten Formatkreisägengeneration so angetan, dass wir hier direkt zuschlagen mussten. Wir werden also zukünftig unsere Zuschnitte nicht nur mit einer bisher nicht da gewesenen Präzision durchführen, sondern auch mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen.

Aber auch zum Thema Innenausbau gab es jede Menge Innovationen zu bestaunen.

So ist es nun endlich möglich, Schubladen mit 'Push to open' Technik auch noch sanft und abgebremst schließen zu lassen. Bisher musste man sich auf eine dieser Funktionen beschränken.

Zimmerschiebetüren können mit nahezu unsichtbaren Beschlägen ausgestattet werden, Möbel in Asphaltoptik gefertigt werden, LED Beleuchtungen per Fernbedienung von kaltweißem Licht in warmweisses Licht geschaltet werden, Küchenarbeitsplatten mit wasserdichtem Beton beschichtet werden und und und..... Es gab hier wirklich eine Menge innovative Dinge zu sehen.

Wenn Sie sich also auch einmal von unserem frisch upgegradeten Team zum Thema Innenausbau beraten lassen wollen oder einfach nur mal unser hübsches, leistungsstarkes und mit einem Design Award prämiertes Baby bestaunen wollen, dann kommen Sie doch einfach mal vorbei.

Ihre Tischlerei Hermans


Neues Bad mit persönlicher Note

11/2015 - Tipps vom Tischler

Vor einiger Zeit habe ich Ihnen von dem wunderbaren Werkstoff SpaStyling von Resopal für die Badsanierung berichtet.

Hiermit ist es uns möglich, Ihr Badezimmer innerhalb kürzester Zeit und mit wenig Schmutz komplett zu sanieren, ohne dass ihre Fliesen abgestemmt werden müssen und haufenweise Schutt durch ihr Heim getragen wird.

Mittlerweile hat dieses großformatige und nahezu fugenlose Material Einzug in diverse Kaarster Bäder gehalten und hat deren Bewohner geradezu verzaubert.

Einige Kunden haben auch die Möglichkeit genutzt und ihrem Bad ihren ganz persönlichen Stempel aufgedrückt. Sie haben z. B. Bilder ihres letzten Urlaubes in die wasserfesten Platten pressen lassen, um so neben einem absoluten Unikat in ihrem Badezimmer Erinnerungen für lange Zeit festzuhalten.

Auch ist es möglich, Badmöbel farblich an die neue Wand- und Bodenverkleidung anzupassen.

Selbst die Duschtasse kann aus diesem tollen Material gefertigt werden und so nahtlos an den restlichen Boden angearbeitet werden.

Sie merken schon, dass ich mich ein ganz klein wenig in diesen außergewöhnlichen Werkstoff verliebt habe. Aber mal ehrlich, das ist auch kein Wunder. Wann trifft man schon auf ein solches Material, das einem völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

.....und wann lassen Sie sich verführen?

Vereinbaren Sie doch mal einen unverbindlichen Beratungstermin in Ihrem Badezimmer mit mir, und ich bin überzeugt davon, dass Sie mich danach besser verstehen werden.


Welche Treppe ist die Richtige.......?

09/2015 - Tipps vom Tischler

…für meinen kleinen Flur?

Diese Frage stellt sich so mancher, wenn er sich z.B. mit dem Thema Dachausbau beschäftigt. Den brachliegenden Raum zu nutzen ist für sehr viele Familien eine attraktive Möglichkeit, um recht günstig an mehr Wohnraum zu kommen. Aber wie am komfortabelsten nach oben kommen?

Diese Frage ist für die meisten Menschen dann doch nicht so einfach zu beantworten. Am schönsten wäre es natürlich, die vorhandene Treppe nach oben fortzuführen. Doch was mache ich, wenn dort oben etwas im Wege ist, zum Beispiel ein Balken, die Dachschräge oder der Flur den Platz dafür einfach nicht hergibt. Natürlich bietet der Markt auch für solche Herausforderungen diverse Lösungen an.

Die einfachste und günstigste Lösung ist natürlich eine herablassbare Einschubtreppe. Doch wer möchte diesen Aufwand ständig betreiben? Und hübsch sind diese Teile bestimmt nicht.

Eine Raumspartreppe ist da schon geringfügig besser, aber wehe, Sie starten hier mit dem falschen Fuß. Dann sind üble Schrammen und Beulen meist die Folge.

Unser neuer Partner Kenngott Treppen hat sich hier etwas ganz Besonderes einfallen lassen und ist hierfür sogar mit dem reddot design award ausgezeichnet worden.

Mit der „1m²-Treppe“ kommen Sie auf dem Platzbedarf einer herkömmlichen Telefonzelle erstaunlich gut nach oben, egal mit welchem Fuße Sie heute aufgestanden sind.

Durch den patentierten, geschwungenen mittleren Holm bietet diese Treppe auf erstaunlich geringem Raum nicht nur Erwachsenen genügend Freiraum im Schulterbereich, sondern ermöglicht auch Kindern einen sicheren Auftritt, da alle Stufen vollwertig ausgeführt sind. Optisch lässt sich dieser Blickfang in nahezu jede Wohnsituation harmonisch integrieren.

Sollten Sie also vor der Frage stehen, ob Sie weiterhin an Ihrer Telefonzelle festhalten wollen oder hier doch zukünftig eine außergewöhnliche Treppe besteigen möchten, so kontaktieren Sie uns doch einfach und wir zeigen Ihnen, was in Ihrem Treppenhaus so alles möglich ist.

Ihre Tischlerei Hermans


Kaarst-total 2015 und die Badrenovierung 2.0

07/2015 - Tipps vom Tischler

Anlässlich unseres 10 jährigem Jubiläum, haben sich die Herren und Damen aus unserer Holzwerkstatt mal wieder etwas ganz besonderes einfallen lassen. Sie werden live für Sie eine Badrenovierung der besonderen Art vorführen. Was kostet eine Badrenovierung normalerweise nur an Nerven, Zeit und Schmutz, vom finanziellen Aufwand mal ganz abgesehen.
Wäre es da nicht fantastisch, wenn man sich zumindest Dreck und Lärm sparen könnte.
Wir, das Team der Tischlerei Hermans werden an zwei Tagen zeigen wie eine Badrenovierung vom Tischler aussehen kann und zwar nicht aus Holz, sondern mit dem revolutionären Produkt Resopal SpaStyling. Ein wasserfestes, kunststoffbeschichtetes Produkt für die schnelle und saubere Badrenovierung. Sie werden live erleben, wie aus einem liebevoll hergerichteten, nahezu nostalgischem Bad, wie es wahrscheinlich dem einen oder anderen noch gut bekannt sein wird, innerhalb kürzester Zeit ein modernes und zeitgemäßes Bad entstehen kann.
Hier werden keine Fliesen abgestemmt, oder Wände neu verputzt. Hier wird gezeigt, wie ein Badezimmer ganz sauber und ohne viel Dreck in ein neues Kleid gehüllt werden kann.
Der überwiegende Teil des Zuschnittes geschieht nämlich vorab in unserer Werkstatt.

Kommen Sie vorbei und erleben sie Badrenovierung 2.0 vom Team der Tischlerei Hermans.

Wo findet das ganze statt, na auf der bekannten Handwerkermeile auf der Maubisstrasse, denn wo Handwerker sind, da ist immer was los!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Tischlerei Hermans


Seite 1 von 17  »